An alle Hausbesitzer!

Feuchte Wände?

Wer am Wohngebäude feuchte Wände hat, kommt nur selten darauf, dass die Ursache eine defekte oder fehlende Horizontalsperre sein kann. Aufsteigende Feuchtig­keit richtet enorme Schäden im Mauerwerk an und gefährdet zudem die Gesund­heit der Haus­be­wohner

Das alleine ist bereits Grund genug sofort zu handeln!

Die ATG hilft Ihnen dauerhaft und preisgünstig!

Wir sind mit unserer Methode im Bereich Mauer­werks­­trocken­legung, einem Spezial­­­gebiet der Altbau­­­sanierung, erfolgreich tätig.

Vorrangig beschäftigen wir uns mit der nach­träg­lichen Horizontal­abdichtung von Mauer­werk gegen auf­steigende Feuchtig­­keit im Bohr­loch­­­ver­­­fahren mit Nieder­­­druck­­­injektion bei Altbauten, sowie mit der nachträglichen Abdichtung eines defekten Wandbodenanschlusses bei Neubauten. Die bei unserem speziellen Verfahren zur Verwendung kommenden Materialien sind umwelt­­­freundlich und lösungs­­­mittel­­­frei.

Unsere Leistungen:

Modernes Verfahren

Modernes Verfahren, mit welchem bereits tausende von Häusern in Österreich, Deutschland und der Tschechischen Republik durch die ATG erfolgreich und nachhaltig trockengelegt wurden

Kostenlose Schadensanalyse

Zahlreiche kostenlose und für Sie unverbindliche Service­leistungen und viele Vorteile durch eine eine Trockenlegung durch die ATG

Injektionsmaterial

Umweltfreundliches und lösungs­mittel­freies Injektions­material auf dauer­elastischer Silicon­basis in gleich­bleibender und höchster Qualität

Garantierter Festpreis

Garantierter Festpreis für die gesamte Abdichtungs-Maßnahme

Schonung des Mauerwerkes

Durch das doppelsperrige ATG-Verfahren entsteht keine statische Belastung des Mauerwerks

10 Jahre Garantie

Uneingeschränkte 10-Jahres-Garantie auf Ausführung, Austrocknung und Haltbarkeit

Verlässlicher Termin

Absolut verläßliche Festtermin-Vereinbarung

Ihre Vorteile

bei einer Haustrockenlegung durch die ATG

Gesunde Wohnqualität

Gutes Wohnklima

Geringere Heizkosten

Schonung des Mauerwerkes

Kurze Ausführungsdauer

Sanierungen parallel möglich

Saubere Arbeiten / kaum Lärm

Wertsteigerung des Hauses

Verfahren & Material zur Haustrockenlegung

System, Material und unsere Erfahrung bilden eine perfekte Kombination!

Damit die Mauern Ihres Hauses nachhaltig von Feuchtigkeit befreit und vor aufsteigender Nässe aus dem Fundament­bereich geschützt sind, bedarf es eines ungestörten Zusammen­spiels zwischen dem Verfahren zur Mauerwerkstrockenlegung und dem verwendeten Material.

Wir haben unser System und das Material über viele Jahre hinweg entwickelt und wissenschaftlich untersuchen wie auch prüfen lassen.

Das Ergebnis ist eine perfekte Einheit aus System und Material.

Unsere Verfahren im Überblick

Wir unter­schei­den grund­sätz­lich in zwei Fälle, bei denen jeweils ein eige­nes Ver­fah­ren mit unter­schied­lichem Mate­rial ange­wendet wird:

Altbauten

Ein wesent­licher Aspekt der Mauer­werks­trocken­legung ist die Scho­nung der ohnehin schwer belas­teten Bau­subs­tanz. Diesem Grund­satz folgend wenden wir die über viele Jahre erprobte Nieder­druck-Injek­tion zur Erneue­rung der Hori­zontal­sperre an.

Über kleine Injek­tions­­kanäle, versetzt in das Mauer­werk gebohrt, brin­gen wir unter Nieder­druck unsere Mikro­emul­sion ein. Dabei kommen wir dank unserem Injek­tions­verfahren völlig ohne Eingriff in die Statik des Gebäu­des aus, verur­sachen kaum Schmutz, nur mini­malen Lärm, und: Wir nehmen Ihre Zeit so wenig wie möglich in Anspruch.

Die Nieder­druck-Injek­tion gilt heute als aner­kannte Regel der Technik in der Bau­werks­abdich­tung. Tausende Objekte, profes­sionell im Nieder­druck-Injek­tions­ver­fahren durch die Profis der ATG saniert, sprechen für sich.

Selbst­ver­ständ­lich unter­ziehen wir sowohl unser Ver­fahren zur Mauer­werks­trocken­legung als auch unser Injek­tions-Mate­rial einer regel­mäßigen Prü­fung. Unser wich­tigs­tes Ziel sind lang­fris­tig zufrie­dene Kunden in Häusern mit trocke­nen Wänden und einem gesun­den Raum­klima!

Das Material

Wir setzen bei der Mauer­werks­trocken­legung seit Jahren auf ein Mittel für die Her­stellung einer nach­träg­lichen Hori­zontal­sperre.

Die Vorzüge sprechen für sich:

  • Lösungsmittelfrei.
  • Verwendbar bei allen her­kömmlichen Mauer­werks­arten und maximalen Durch­feuchtungs­graden des Kapillar­systems.
  • Ideal für die Bekämpfung von Feuchtig­keits­problemen an Ihrem Haus. Sie genießen eine lang­fristige Garantie auf die Funktions­fähigkeit. 
  • Die Trockenlegungs-Experten der ATG in Österreich nutzen die exklusiv für die ATG-Gruppe produzierte Emulison DRYSILEX (R)  des nam­haften Herstellers für Trocken­legungs­materialien Ruberstein (Zertifikat ➥ )
  • DRYSILEX (R)  ist dauer­elastisch und unver­rottbar.
  • Prüfbericht der RWTH Aachen vom 25.04.2017 (Prüfbericht ➥ )
Neubauten

Bei Neu­­bau­ten sind Schä­den durch Feuch­tig­keit ebenfalls nicht aus­ge­­schlossen. So kann auch bei einem Neu­bau trotz des jungen Alters zum Bei­spiel durch Setzung, schlechte Bau­subs­tanz, mangel­hafte Bau­­aus­­führung oder Bean­spru­­chung die Dich­tung zwischen der Mauer und der Boden­platte oder an der Hohl­kehle defekt sein und Feuch­tig­­keit durch­lassen.

Die Vor­gehens­­weise in der fach­ge­­rech­ten Behe­bung des Scha­dens unter­­scheidet sich im Falle eines Neu­baus maß­geb­lich von der Sanie­rung eines Alt­baus. Eine nach­­träg­­liche Abdich­tung des Wand-Boden-An­schlus­ses (WBA) wird von uns im beson­ders effek­tiven Injek­tions­­ver­­fahren mit Dosier­­druck durch­g­e­führt (sog. Druck­injek­tion). Verkürzt wird dieses Trocken­­legungs­­ver­fahren auch als Wand-Boden­­abdichtung bezeichnet.

Damit Feuch­tig­­keits­­schäden dauer­haft vermieden werden, muss eine lang­­fris­tige und nach­­haltige Trocken­­legung erfolgen. Der nach­­träg­­liche Wand-Boden-Anschluss der ATG sichert Ihnen eine dauer­­hafte Abdich­­tung mit 10 Jahren Garantie, ohne Risiko, ohne Schädi­gung des Mauer­­werks sowie mit kurzer Aus­­führungs­­zeit.

Material

Wir nutzen ein lösungs­­mittel­­freies und umwelt­­freund­liches Injektionsmaterial.

Dies wird in ein­zeilig ange­ord­neten Bohr­­löchern abhängig von der Mauer­werks­­art fach­­män­nisch einge­­bracht. Dieses spezielle wasser­­undur­ch­lässige Einkompo­­nenten-Injek­tions­­harz auf Polyurethan­­harz­­basis härtet bei Feuch­tig­keit aus und ver­schliesst zuver­­lässig alle Hohl­räume, Risse und Poren.

Referenzen der ATG

Die ATG hat in über 25 Jahren tausende Häuser und Geschäftsimmobilien trockengelegt.

Das Schloss Rohrau (Ballsaal), das Schloss Potz­neu­siedel gehören darunter sicher­lich zu den prominen­testen Gebäuden und damit zu den Meister­stücken unserer Trockenlegung.

Schloss Rohrau – Ballsaal

Wir können jedem Haus­eigen­tümer, bei dem eine Mauer­werks­trocken­legung erforder­lich ist, nur empfehlen, diese durch Ihre Firma durch­führen zu lassen.

Musikschule Bruck / Leitha

„Der ausfüh­rende Mitar­beiter der ATG war pünkt­lich, korrekt und führte eine saubere Arbeit aus.“

Schloss Potzneusiedel

Ich beschei­nige Ihrem … Mitar­bei­ter eine quali­tativ hoch­wertige Arbeit, eine sehr saubere Arbeits­weise …

Tierheim Bruck an der Leitha

Kontakt

ATG Altbau-Trockenlegung GmbH

Simmeringer Hauptstraße 24
1110 Wien

Telefon: 01 2530178182

office@haustrockenlegung-wien.at

ATG Altbau-Trockenlegung GmbH

Simmeringer Hauptstraße 24
1110 Wien

Sagen sie feuchten Wänden den Kampf an!

Erfahren Sie, wie Ihr Haus schnell und schonend trockene Wände erhält oder fordern Sie unser kostenloses Infomaterial an.